Miteinander in Dabringhausen, Wermelskirchen-Dabringhausen

In einem alten, renovierungsbedürftigen Fachwerkhaus mitten im Dorfkern von Dabringhausen ist auf Initiative der 2011 gegründeten Miteinander in Dabringhausen gGmbH ein Ort der Begegnung entstanden.

Themenfelder des Knotenpunktes
QUATSCHEN, trinken, spielen

Ausgangslage
In der Ortsmitte von Wermelskirchen Dabringhausen finden sich einige historische Fachwerkhäuser, die das Ortsbild prägen. Als eines von ihnen zunehmend zu verfallen drohte, wurden Engagierte aus der benachbarten evangelischen Kirchengemeinde zur Rettung aktiv.

Initiative
Nach einem sonntäglichen Kirchgang wurde die Idee geboren, das Gebäude für die Ortsgemeinschaft umzunutzen. Dafür fand sich ein Kernteam mit sieben Personen, die ihr Fachwissen und ihr lokales Netzwerk einbrachten, um das Projekt zu planen und umzusetzen. So wurden viele weitere Mitstreiter*innen“ gewonnen, die sich mit Arbeitseinsatz oder finanzieller Unterstützung im Projekt ehrenamtlich engagierten. Als Organisationsform gründeten die Initiator*innen die Miteinander in Dabringhausen gGmbH, die nun den Betrieb organisiert.

Idee und Funktionen
Aus dem alten Fachwerkhaus ist inzwischen ein Ort der Begegnung geworden. Es bietet im Obergeschoss multifunktionale Räume von unterschiedlicher Größe. Herzstück des Hauses ist die Gastronomie im Erdgeschoss, die von einem privaten Pächter betrieben wird. Die Miteinander in Dabringhausen gGmbH verfolgt das Ziel, das Haus mit Leben zu füllen. Dafür organisiert sie selbst Veranstaltungen (z.B. Kinderkino, Senioren-Kaffee) und stellt die Räumlichkeiten für andere Nutzer*innen zur Verfügung. Neben ehrenamtlichen und gemeinnützigen Initiativen, die die Räume kostenfrei nutzen, können auch andere Interessierte die Räume für verschiedenste Nutzungen (z.B. Yoga, Nachhilfe) anmieten.

Besonderheiten
Der Umbau des Fachwerkhauses erfolgte mit großem ehrenamtlichen Einsatz und wurde zu erheblichen Teilen mithilfe von Spenden finanziert. Öffentliche Fördermittel wurden nicht beantragt.
Von den Erfahrungen berichteten Michaela Mück-Hemmerich und Reiner Aug bei der Exkursion am 23. September 2023.

Aktueller Stand 
Der Begegnungsort in Dabringhausen wurde 2012 eröffnet. Er hat sich im Ort und in der Region etabliert, erfordert jedoch das fortwährende Engagement der Beteiligten. Das entstandene Netzwerk hat inzwischen zu neuen Initiativen und Projekten geführt, die das Leben in Dabringhausen weiter bereichern, z.B. eine Nachbarschaftshilfe und eine Obstbauminitiative.

Weiterführende Links
https://www.miteinander-dabringhausen.de/

Titelfoto: startklar a+b GmbH

Mehr gute Beispiele